22.02.15

Am Abendbrottisch. Die Kids essen frische Brezeln, Gurke und Banane. Naja, essen ist vielleicht etwas übertrieben. Sie zerrupfen die Brezeln, bohren mit ihren Fingerchen Löcher rein, präsentieren sie wahlweise als Ring oder Armband, knabbern fein säuberlich das Innere aus den Gurken und der Rest geht zusammen mit den Bananenschalen retour zu Mama. Also auf Umwegen. Mama hebt ja auf, was die Kids runterschmeißen. Angeblich sollen sie in der Kita ja prima Tischmanieren haben. Offenbar schluckt der Teppich im Kitaflur diese drei Schlingel, verwahrt sie für den Tag im Keller oder wo auch immer und spuckt völlig andere Kinder in die Gruppen... Aber zurück zum Gelage. Mama macht nebenbei die Brotdosen für den nächsten Tag. Papa bietet seine Hilfe an, also kriegt er die Äpfel und einen Sparschäler in die Hand gedrückt. Nicki: "Papa auch Schlange?". Mama, die sonst die Apfelschale in einem Stück als Schlange runterschält und damit die Attraktion des Abends liefert, sagt: "Papa kann das gar nicht.". Papa lacht müde: "Papa kann das, er hat nur gerade keine Lust dazu!". Leicht angesäuert beginnt er den Apfel in Streifen zu schälen. Scheinbar will er die Kinder mit Tempo statt Kreativität beeindrucken, jedenfalls lässt er das Messer über den Apfel sausen. Plötzlich ein markerschütterndes Bärengebrüll, gefolgt von wilden Flüchen. Nicki war zum Glück zu geschockt um, wie üblich, alles nachzuplappern. Was war passiert? Papa hat sich den Fingernagel halb abgeschält. Mama verdreht die Augen. Papa auch. Er wohl aber eher wegen einer nahenden Ohnmacht auf Grund des Blutverlustes. Mama holt ein feuchtes Tuch, guckt, stutzt: "Blutet ja gar nich...". Papa windet sich vor Schmerzen. Mama: "Willste so'n komisches Fingerkuppenpflaster?". Papa wimmert ein "Ja...". Mama verschwindet im Bad. Papa holt währenddessen alles Mitleid ein, was ihm die kleinen Mädchen bieten können. Ächzend und zitternd hält er ihnen den Finger hin und sie pusten, machen "Oh!" und versuchen drüber zu streichen, was Papa mit schmerzverzehrtem Gesicht und einem scharfen Einatmen quittiert. Mama: "Finger her!". Papa: "Boa, guck ma!". Sieht schon eklig aus. Mama packt das Pflaster aus: "Deine Kuppe is viel zu groß...". Papa stutzt und guckt Mama mit hochgezogenen Augenbrauen an. Mama verdreht die Augen, klebt das Pflaster rauf, setzt sich und geht wieder zur Tagesordnung über. Papa hält den Finger hoch, atmet unregelmäßig und sagt: "Ey, ick bin ja keen Weichei...". Mama lenkt ein: "Ja, is schon ne beschissene Stelle. Puckert dolle, wa? Willste ne Schmerztablette?"; Letzteres nicht ganz ernst gemeint. Papa jedoch: "Haben wa noch Ibu 800?". Mama reißt die Augen auf: "Jetz ironierste aber!". Papa grummelt und schleppt sich zum Medizinschrank. Mama zu den Kids: "Papi is ein Mädchen!". Nicki: "Papi Mädchen!". Papa: "Kriegt euch ein, wir haben eh nur noch 600er... Und du sei mal ganz still - vier Wochen Urlaub wegen nem gebrochenen kleinen Finger. Lächerlich!". Mama entsetzt: "Urlaub? Ick gloobe mir hackt ditt...". Papa: "Naja, hast doch nüscht jemacht...". Mama kocht: "Hätt ick den Garten  umgrabn solln?". Papa: "Inna ersten Woche ja. Für die anderen drei hätte ich noch mehr Aufgaben gehabt.". Mama läuft knallrot an: "Wer is'n hier der Mann im Haus?". Papa mit überlegenem Grinsen: "Du! Ich bin nur ein Mädchen.".

8.3.15 22:19

Letzte Einträge: 17.01.16, 19.02.16, 20.02.16

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


S. / Website (8.3.15 23:33)
Geschichten, wie sie das Leben schreibt. Hab ich gelacht :-)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen